Das Original seit 2004
Versandkostenfrei in Deutschland ab 50 Euro!
Unkomplizierte Abwicklung und schnelle Lieferung!
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Kautabak

Kautabak ist ein traditionelles, rauchloses Tabakproduk.

 

Während der Herstellung durchläuft der Rohtabak einen langen Reifeprozess. Die geernteten Tabakblätter werden unterschiedlich lang gelagert und für ein besonderes Aroma mehrere Wochen über Holzfeuer aufgehängt oder luftgetrocknet. Bis zur anschließenden Verarbeitung dauert die weitere Reifung des Rohtabaks je nach Sorte mehrere Monate. Um unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu erreichen wird der Tabak weiterhin mit Soßen getränkt, die zum Beispiel verschiedene Fruchtessenzen oder auch Alkohol, wie Rum und Whiskey enthalten können.

 

Zum Schluss wird der Kautabak entsprechend seiner Darreichungsform verarbeitet. Man unterscheidet dabei folgende Kautabakformen:

-       gerollt und geschnitten als Kautabaksticks (Twisted, z. B. Grimm & Triepel)

-       gerollt als Kautabakstrang (Twisted, z. B. Gawith Hoggarth)

-       fein geschnittene Tabakblätter (Long Cut, z. B. Stoker’s)

-       grob geschnittene Tabakblätter (Long Leaf, z. B. Grimm & Triepel, Stoker’s, Red Man)

-       Tabakpaste / loser Kautabak (Lose Chew, z. B. Thunder, Makla)

-       Geschnittener Tabak im Portionsbeutel (Chewing Bags, z. B. Göteborgs Rapé, Thunder, General CUT)

 

Um die ganze Power zu genießen, sollte man die richtige Anwendung beachten.

Man nimmt eine Portion Kautabak in den Mund (bei losem Kautabak formt man zuvor eine Kugel mit den Fingern) und kaut diesen an. Nur so können sich die Inhaltsstoffe richtig entfalten und wirken. Dann legt man den Kautabak in die Wangentasche und lässt ihn dort ruhen. Wenn Geschmack und Wirkung nachlassen, kaut man den Tabak wieder an.

 

Aber Achtung! Kautabak wird nicht wie ein Kaugummi oder ein Steak gekaut. Beim Kautabak übt man lediglich einen leichten Druck mit den Zähnen aus.