Der Blog rund um den rauchfreien Tabakgenuss.

Snuffpost Blog

Endlich ist er da: der Frühling! Passend dazu haben wir gute Nachrichten für Fans exotischer Genüsse.
Gerade zur kalten Jahreszeit oder bei kühler Lagerung kommt es immer wieder vor, dass mentholhaltige Snuffs haarfeine Kristallstäbchen ausbilden, die oft mit Schimmel verwechselt werden – sie sind jedoch völlig harmlos!
Die einfachste Methode, deinen trockenen Tabak zu befeuchten: Gebe in die Snuff-Dose zwei bis drei Tropfen destilliertes Wasser, schüttle die Dose kräftig durch und lasse die Mischung ein paar Stunden stehen.

Tipps zur Lagerung von Schnupftabak

Der von dir neu erworbene Schnupftabak sollte sich unter "normalen" Umständen in der Originalverpackung zwischen einem halben und einem ganzen Jahr halten. Grundsätzlich gilt: Schnupftabak sollte kühl, aber nicht zu kühl gelagert werden!

Grundsätzlich ist es schwierig, bei der großen Anzahl an verschiedenen Geschmacksrichtungen in unserem Sortiment eine Empfehlung auszusprechen. Ein "angenehmes Aroma" bei Schnupftabak wird wohl so individuell und unterschiedlich wahrgenommen, wie es Kulturen auf dieser Erde gibt.
Die Wahl des "richtigen" Dosieres hängt grundsätzlich davon ab, welche Menge an Schnupftabak du mit dir tragen möchtest. Dosierer bieten deshalb unterschiedliche Füllmengen an.
Die Geschmäcker und somit die subjektive Empfindung der einzelnen Nasen ist mindestens genauso verschieden wie die zahlreichen Aromen in unserem SnuffStore-Sortiment.
Gerade frisch im SnuffStore eingetroffen: Handgerollte Tabakstränge zur Verwendung als Kautabak oder fein geschnitten auch zum Rauchen in der Pfeife geeignet.

Hallo Schnupftabak-Freunde!

Hier findest du in Kürze nützliche Informationen rund um den Schnupftabak. Außerdem wirst du bald all das Finden, was im SnuffStore keinen Platz hat wie zum Beispiel ausführliche Herstellerportraits, FAQs, Schnupftabak-Tipps uvm.
20 von 20